Programmänderung

TV-Sender zeigen nach Tod von Bud Spencer seine besten Filme

Nach dem Tod von Bud Spencer ändert Kabel eins das Programm. Auch der NDR und das ZDF zeigen Filme mit Bud Spencer.

Bud Spencer im Juni 2004

Bud Spencer im Juni 2004

Foto: Domenech Castello / dpa

Der Privatsender Kabel eins bestückt nach dem Tod von Bud Spencer sein Programm gleich an mehreren Abenden mit dessen Kinohits. Auch das ZDF ändert sein Programm.

Dienstag, 28. Juni

Kabel eins: Bereits am Dienstagabend stehen die Filme „Das Krokodil und sein Nilpferd“ (20.15 Uhr), „Das Bud Spencer Spezial“ (22.15 Uhr), „Zwei außer Rand und Band“ (23.15 Uhr), „Freibeuter der Meere“ (1.30 Uhr) und dann noch einmal „Das Krokodil und sein Nilpferd“ (3.30 Uhr) auf dem Programm.

NDR: Im NDR Fernsehen ist ebenfalls zur Sendung am Dienstag (23.30 Uhr) der Italo-Western „Hügel der blutigen Stiefel“ vorgesehen.

ZDF: Etwas später, um 0.50 Uhr, zeigt auch das ZDF einen Italo-Western: „Gott vergibt - Django nie!“. Bud Spencer und Terence Hill spielen darin Dan und Django, die sich nach einem brutalen Überfall auf einen Eisenbahnzug an die Fersen der Verbrecher heften.

Mittwoch, 29. Juni

Kabel eins: Am Mittwoch sind auf Kabel eins die Filme „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (20.15 Uhr), „Vier Fäuste für ein Halleluja“ (22.30 Uhr), „Zwei außer Rand und Band“ (1.05 Uhr) und „Freibeuter der Meere“ (3.30 Uhr) zu sehen.

Donnerstag, 30. Juni

Kabel eins: Am Donnerstag lässt Kabel eins die Filme „Zwei Asse trumpfen auf“ (20.15 Uhr), „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (22.20 Uhr), „Das Bud Spencer Spezial“ (0.35 Uhr), „Vier Fäuste für ein Halleluja“ (1.50 Uhr) und „Zwei Asse trumpfen auf“ (3.50 Uhr) folgen.