Programmneuheit

ZDF startet im Herbst neue Familienshow mit Steven Gätjen

Bislang konnte Steven Gätjen beim ZDF noch keinen Quotenerfolg feiern. Jetzt soll es mit der Familienshow „4 geben alles!“ klappen.

Ex-ProSieben-Mann Steven Gätjen gilt beim ZDF als große Hoffnung in Sachen Show-Moderation.

Ex-ProSieben-Mann Steven Gätjen gilt beim ZDF als große Hoffnung in Sachen Show-Moderation.

Foto: imago stock&people / imago/Reichwein

Mainz.  Das ZDF startet im Herbst die neue Familienshow „4 geben alles!“ mit Moderator Steven Gätjen (43). Dafür sucht der Sender „lustige und sympathische Familien“ aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern zwischen 6 und 16 Jahren bestehen – auch Patchwork-Familien.

In mehreren Spielrunden treten die Teams gegeneinander an, kündigte der öffentlich-rechtliche Sender am Dienstag in Mainz an. Mal gehe es um Geschicklichkeit, mal um sportliches Können. Die Familien müssen beweisen, wie gut sie sich kennen und sich in Alltagssituationen bewähren. Als Gewinn winken 100.000 Euro. Die Show soll im ZDF, ORF und SRF zu sehen sein.

Steven Gätjen, der lange Zeit Stefan Raabs spektakuläre TV-Auftritte moderierte, war von ProSieben zum Mainzer Sender gewechselt. Er gilt dort als Show-Hoffnung und startete in diesem Jahr mit den Shows „Die versteckte Kamera 2016 – Prominent reingelegt!“ und „I can do that“. Das Interesse zum Auftakt war in beiden Fällen eher zurückhaltend: Mit der Show „Die versteckte Kamera 2016“ erreichte er im Februar 3,62 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 12,0 Prozent). Den Start von „I can do that“ sahen 2,12 Millionen (6,4 Prozent), danach war die Quote besser. Ob beide Shows weiterlaufen, ist nach ZDF-Angaben noch nicht entschieden. Dies sei aber noch keine Tendenz. (dpa)