ARD-Serie

William Cohn spielt am Sonntag in der „Lindenstraße“ mit

William Cohn ist für das „Neo Magazin Royale“ als Fernsehpraktikant unterwegs. Dieses Mal besucht er die altehrwürdige „Lindenstraße“.

William Cohn trifft in der „Lindenstraße“ auf Jack (Cosima Viola).

William Cohn trifft in der „Lindenstraße“ auf Jack (Cosima Viola).

Foto: Steven Mahner / Foto: "WDR/Steven Mahner"

Berlin.  Er ist bekannt für seinen einzigartigen Pullovergeschmack, seine sonore Stimme und die Hipster-Brille: William Cohn. Jetzt spielt der „Neo Magazin Royale“-Sidekick in Deutschlands ältester Seifenoper mit. Zumindest für einen kurzen Augenblick – Cohn bringt Coolness in die „Lindenstraße“.

Für die ZDF-Satireshow ist Cohn in „William will’s wissen“ immer mal wieder als besserwisserischer Praktikant unterwegs. Er war schon beim ZDF-Sportstudio oder in der „Drehscheibe“. Der Fernsehfuchs zeigt den Redakteuren dann, wie man richtiges Fernsehen macht.

Nun also die altehrwürdige ARD-Soap. William Cohn selbst soll laut einer „Lindenstraßen“-Sprecherin den Wunsch geäußert haben, die Serie als „Praktikant“ besuchen zu dürfen. Dafür wurde auch extra eine sogenannte Aktualisierung geschrieben. In den Aktualisierungen geht die ARD-Serie regelmäßig auf aktuelle Ereignisse ein und baut die gedrehten Szenen nachträglich in die Handlung ein.

In seiner Szene spielt William Cohn natürlich sich selbst. Der TV-Held ist im Supermarkt in der Lindenstraße einkaufen. Zurück an seinem Auto, eine quietschgrüne Ente, sucht er in seinen Einkaufstüten nach etwas. Jack (Cosima Viola), die vorher auch im Laden war, spricht Cohn an und überreicht ihm ein Kindershampoo, das sie wohl versehentlich eingepackt hatte.

Cohns schauspielerisches Talent können Zuschauer am Sonntag, ab 18.50 Uhr in der ARD begutachten. Die „Neo Magazin Royale“-Folge mit William Cohn als Praktikant in der „Lindenstraße“ soll voraussichtlich im Mai gezeigt werden.