TV-Show

"Let's Dance" - RTL entscheidet sich gegen Niels Ruf

„Let’s Dance“-Kandidatin Franziska Traub hat sich so verletzt, dass sie nicht mehr antreten kann. Nun springt ein Ausgeschiedener ein.

Ulli Potofski und Kathrin Menzinger erhalten bei „Let’s Dance“ eine zweite Chance.

Ulli Potofski und Kathrin Menzinger erhalten bei „Let’s Dance“ eine zweite Chance.

Foto: Andreas Rentz / Getty Images

Berlin.  Die neue Staffel „Let’s Dance“ ist noch ziemlich jung. Am Freitag findet nach der Osterpause erst die dritte Show statt. Für eine prominente Kandidatin ist die Reise jedoch schon vorzeitig vorbei – ohne von den Zuschauern rausgewählt worden zu sein. Schauspielerin Franziska Traub hat sich beim Training für die RTL-Show so schwer am Knie verletzt, dass sie vorzeitig aussteigen musste.

„Ich bin so traurig, dass jetzt alles vorbei ist und ich auf eine so doofe Art ausgeschieden bin, wegen einer Verletzung!“, teilte Traub in einem Statement mit. Für ihren Tanzpartner Vladim Garbuzov bedeutet ihr gesundheitlicher Ausstieg ebenfalls das Ende bei „Let’s Dance“.

Niels Ruf wird doch nicht Nachfolger

Wie RTL am Donnerstagnachmittag bekannt gab, wird der Moderator Ulli Potofski nachrücken. Er war in der ersten Folge der Show bereits ausgeschieden.

Im Normalfall hätte der zuletzt ausgeschiedene Kandidat den Platz von Franziska Traub einnehmen müssen. In diesem Fall wäre es der momentan von Skandalen gebeutelte Niels Ruf gewesen. RTL hat sich aber offensichtlich gegen diesen Schritt entschieden.

Ruf hatte erst am Dienstag mit einem Tweet zum Tod von Roger Cicero im Netz Empörung ausgelöst. Sogar sein Management distanzierte sich daraufhin von ihm und löschte Rufs Künstler-Profil von der Webseite des Managements. (jei)