Comedy

Warum die ZDF-Serie „Blockbustaz“ ein Erfolg werden könnte

Die ZDF-Serie „Blockbustaz“ strotzt vor Klischees gespielt von Laiendarstellern. Wieso trotzdem viel für einen Fernseherfolg spricht.

Sol (Eko Fresh, 2.v.l.), Hardy (Sascha Reimann, 2.v.r.), Deniz (Levin Allin, l.), Madita Berger (Martina Eitner-Acheampong, m.), Volkan (Kida Khodr Ramadan, r.) leben in einer Hochhaussiedlung, in der fast alles schief läuft.

Sol (Eko Fresh, 2.v.l.), Hardy (Sascha Reimann, 2.v.r.), Deniz (Levin Allin, l.), Madita Berger (Martina Eitner-Acheampong, m.), Volkan (Kida Khodr Ramadan, r.) leben in einer Hochhaussiedlung, in der fast alles schief läuft.

Foto: Efe Cetinoezman / ZDF und Efe Cetinoezman

Mainz.  Das Konzept des ZDF für seine neue Comedy-Serie klingt zusammengefasst wie ein schlechter Witz: Treffen sich zwei Rapper, ein Youtube-Star auf einem Spartenkanal und wollen lustig sein. Doch die Pointe mit dem Namen „Blockbustaz“, könnte eine der größten Überraschungen des diesjährigen Fernsehfrühlings sein.

Für die sechsteilige Sitcom hat das Zweite Deutsche Fernsehen unter anderem den türkischstämmigen Rapper Eko Fresh und Sascha „Ferris MC“ Reimann gewinnen können. Das Duo hatte schon für das Musikvideo zum Song „101 Bars“ zusammen vor der Kamera gestanden. Wie auch in dem Musikvideo ist ein zentraler Ort der Serie „Blockbustaz“ eine Imbissbude, die Hardy (Sascha Reimann) gehört. Das Schnellrestaurant ist der Treffpunkt, das Kreditinstitut und die Kantine für gescheiterte Existenzen in einer Hochhaussiedlung im Rheinland.

Eine dieser Existenzen ist der arbeitslose Sol (Eko Fresh), der mehr oder minder erfolgreich versucht, eine Berufsunfähigkeit gegenüber dem Jobcenter zu simulieren. Seine Freundin Jessica, gespielt von der Youtuberin Joyce Ilg, scheint das krasse Gegenteil zu Sol zu sein. Sie kümmert sich um ihre jüngeren Geschwister, geht putzen und schmeißt den Haushalt des jungen Paares.

Auch wenn die Drehbuchvorlage voller Klischees ist, beweisen zahlreiche Musikvideos das schauspielerische und komödiantische Talent des Rappers Eko Fresh, der bürgerlich Ekrem Bora heißt. Bora hat bereits Cem Özdemir, Bülent Ceylan oder Kaya Yanar parodiert. In seinen Videos tauchen immer wieder Schauspieler wie Ralf Richter auf. Auch Sascha „Ferris MC“ Reimann hat Erfahrung vor der Kamera. In zwei Hamburger „Tatort“-Krimis mit Til Schweiger überzeugte er die Kritiker über weiter Stellen mehr, als es der Hauptdarsteller tat. In Gastrollen werden Tina Ruland, Jürgen Drews, Martina Eitner-Acheampong, Andreas Hoppe und der Fußballer Hans Sarpei zu sehen sein.

Die Serie Blockbustaz ist ab dem 22. März jeden Dienstag um 22.30 Uhr auf ZDFneo und in der ZDF-Mediathek zu sehen.