Streamingdienst

Serie „Dark“ wird erste deutsche Netflix-Produktion

„Dark“ wird die erste deutsche Serie im Angebot des Streaming-Anbieters Netflix. Die Macher der Mystery-Serie sind keine Unbekannten.

Die Mystery-Serie „Dark“ soll ab 2017 auf Netflix zu sehen sein.

Die Mystery-Serie „Dark“ soll ab 2017 auf Netflix zu sehen sein.

Foto: imago stock&people / imago/Christian Ohde

Berlin.  Zum ersten Mal überhaupt hat der Online-Videodienst Netflix einer Serien-Produktion aus Deutschland den Zuschlag erteilt: Regie beim Zehnteiler „Dark“ führt Baran bo Odar, der zuletzt einen Kinoerfolg mit „Who am I – Kein System ist sicher“ verbuchte, wie Netflix am Mittwoch ankündigte.

In der Serie werde es um vier Familien in einer typischen deutschen Kleinstadt gehen, wie es in einer Mitteilung des Streaming-Anbieters heißt. „Als zwei Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden, wird die vermeintlich heile Welt dieser Familien aus den Fugen gerissen, und ein Blick hinter die Fassaden offenbart die dunklen Geheimnisse aller Beteiligten.“

Produziert wird die Serie von „Wiedemann & Berg“, die zur Endemol Shine Group gehören, wie der Branchendienst „BlickpunktFilm“ berichtete. Die Produktionsfirma ist nicht unbekannt: Für „Das Leben der Anderen“ wurde ihr sogar ein Oscar verliehen. Netflix-Chef Reed Hastings hatte stets betont, sein Unternehmen lasse sich Zeit mit der Auswahl einer Serie aus Deutschland. Mit „Dark“ scheint die gewünschte Serie jetzt gefunden zu sein.

Amazon Prime verpflichtete Schweighöfer

Ob Amazon Prime bei der Entscheidung eine Rolle gespielt hat? Erst vor wenigen Wochen hatte Netflix’ Konkurrent Matthias Schweighöfer für seine erste eigene TV-Serie aus Deutschland verpflichtet. In „Wanted“ spielt er einen Mann, dessen Leben durch einen Hacker-Angriff auf den Kopf gestellt wird. Schweighöfer wird auch selbst Regie führen und dem Projekt als Produzent seinen Stempel aufdrücken. (bk/dpa)