IBES

Dschungelcamp 2016 startet mit Top-Quote ins Jubiläumsjahr

Mehr als sieben Millionen Zuschauer sahen sich am Freitagabend das Dschungelcamp an. Besonders gut kam die Folge bei den Jüngeren an.

„Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ startete am Freitagabend mit einer guten Quote.

„Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ startete am Freitagabend mit einer guten Quote.

Foto: RTL / Stefan Menne / RTL

Berlin.  Die Jubiläumsausgabe von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ hat einen fantastischen Start hingelegt. Am Freitagabend schauten sich 7,68 Millionen Zuschauer den Einzug der D-Promis ins RTL-Dschungelcamp an. Damit hat der Kölner Sender seine erste Bewährungsprobe bestanden.

RTL erreichte mit seinem Dschungelcamp einen Marktanteil von 28 Prozent. Besonders gut kam die Auftaktsendung der zehnten Dschungelcamp-Staffel beim jüngeren Publikum an. Von den mehr als sieben Millionen Zuschauern kamen 4,39 Millionen aus der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen. 42,3 Prozent im jungen Publikum – ein Startrekord. Erstmals seit der Premiere 2004 teilte RTL die zwölf mehr oder minder prominenten Teilnehmer in zwei Gruppen auf, die in getrennten Lagern campieren sollen. Gleich zu Beginn bekamen sie Buschschweinsperma, lebende Kakerlaken, Ochsenpenis, Kamelhirn, angebrütete Enteneier oder Kuhurin serviert.

Zuschauer geben RTL neue Chance

Die Zuschauer haben RTL nach der schlappen Dschungelcamp-Sommerausgabe und dem Schnarch-Camp im Vorjahr anscheinend eine neue Chance gegeben. 2015 sahen sich die erste Ausgabe des Dschungelcamps 7,5 Millionen Leute an, im späteren Verlauf schalteten durchschnittlich nur noch 6,8 Millionen ein.

RTL-Quizmaster Günther Jauch belegte am Freitagabend Platz zwei: Etwa 6,05 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent) testeten ihr Wissen bei „Wer wird Millionär?“ um 20.15 Uhr. Knapp dahinter kam die neue Episode der ZDF-Krimiserie „Der Staatsanwalt“ (5,93 Millionen, 17,8 Prozent) aufs Treppchen. Gute Quoten erzielte das ZDF auch am Nachmittag mit der Übertragung des Biathlon-Weltcups, die 4,12 Millionen Menschen (25,1 Prozent) einschalteten. Den erfolgreichsten Spielfilm zeigte die ARD: „Unser Traum von Kanada: Sowas wie Familie“ interessierte am Abend 3,60 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 10,7 Prozent entsprach.(jha/dpa)