Kultserien

Diese TV-Serien sind Dauerbrenner im deutschen Fernsehen

Die Lindenstraße wird 30. Mit diesem Alter ist die Kultserie nicht allein. Ein Überblick über die Dauerbrenner im deutschen Fernsehen.

Szene aus der Krimi-Vorabenddauerserie „Großstadtrevier“

Szene aus der Krimi-Vorabenddauerserie „Großstadtrevier“

Foto: Thorsten Jander/ARD / dpa

Köln.  Die Lindenstraße feiert runden Geburtstag: Seit 1985 lockt die Kultserie mit allerlei Verwicklungen ein Millionenpublikum vor die Bildschirme. Im deutschen Fernsehen haben sich allerdings auch andere Serien über Jahrzehnte gehalten.

• Soko 5113

„Soko 5113“ ist die Mutter aller Soko-Serien. Sie gibt es seit 37 Jahren. Seitdem wurden mehr als 41 Staffeln produziert. Grundlage der Inhalte sind die Erinnerungen eines Kriminaldirektors. Der Erfolg der Münchner Sonderkommission im ZDF-Abendprogramm ebnete den Weg für weitere Soko-Ableger. Ab dem kommenden Jahr ändert sich der Titel von der Durchwahl des Chefermittlers auf das eingängigere „Soko München“.

• Ein Fall für zwei

Der ZDF-Freitagskrimi „Ein Fall für zwei“ mit dem Frankfurter Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner) als Hauptperson erreichte in 32 Jahren und 300 Folgen Kultstatus. Matula ermittelte mit wechselnden Anwaltspartnern zwischen 1981 und 2013. Seit 2014 läuft eine Wiederauflage mit einem neuen Duo.

• Großstadtrevier

Die Polizisten vom 14. Revier im Hamburger Stadtteil St. Pauli sind im ARD-Vorabendprogramm seit 1986 Kiez-Ganoven auf der Spur. Für die Darstellungen des Polizeialltags im Kiez gab es für „Großstadtrevier“ 2005 eine Goldenen Kamera als „Beste Kultserie“. Derzeit wird die 29. Staffel der Serie gedreht.

• Gute Zeiten, schlechte Zeiten

„GZSZ“ prägte ganze Jahrgänge mit einer Mischung aus Intrigen, Liebe und Drama. Die RTL-Seifenoper startete 1992 und brachte es seitdem auf mehr als 5800 Folgen. Vorbild des Formats ist die australische Serie „The Restless Years“, die von 1977 bis 1981 produziert wurde.

• Alarm für Cobra 11

Schnelle Autos, rasante Verfolgungsjagden und zwei coole Ermittler: Mit dieser Mischung punktet seit 1996 „Alarm für Cobra 11“ auf RTL. Eine Konstante bei den Protagonisten ist dabei Kriminalhauptkommissar Semir Gherkan (Erdoğan Atalay), der bereits seit der zweiten Folge mit dabei ist.

• In aller Freundschaft

Die Arzt-Serie „In aller Freundschaft“ rund um die Sachsenklinik läuft seit 1998. Im September war die 700. Folge der ARD-Sendung zu sehen. In diesem Jahr ist der Ableger „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ hinzugekommen. (sah/dpa)