Charity

RTL wirft für 30-stündigen Spendenmarathon Programm um

RTL startet am Donnerstag die 20. Ausgabe seines jährlichen Spendenmarathons. Auch diesmal stellen Promis ihre Hilfsprojekte vor.

Moderator Wolfram Kons führt am Donnerstag zum 20. Mal durch den Spendenmarathon von RTL.

Moderator Wolfram Kons führt am Donnerstag zum 20. Mal durch den Spendenmarathon von RTL.

Foto: Henning Kaiser / dpa

Köln.  Prominente trommeln im Fernsehen wieder für Hilfsprojekte in aller Welt: An diesem Donnerstag (19. November) startet RTL um 18 Uhr die 20. Ausgabe seines alljährlichen Spendenmarathons. 30 Stunden wird das Programm umgestellt, Serien müssen jeweils ein paar Minuten Platz einräumen, Talk-Sendungen werden gekürzt. Vorzeigestücke sind nach Angaben des Senders das „Wer wird Millionär?-Prominentenspecial“ mit Günther Jauch um 20.15 Uhr. Zur selben Zeit wird am Freitag eine Comedygala mit Atze Schröder ausgestrahlt.

Als Paten sind unter anderem Schauspieler Til Schweiger, Fußballer Mario Götze, Fußballnationaltrainer Joachim Löw, Sänger Alexander Klaws, Model Lena Gercke sowie die Friedensnobelpreisträgerin Malala dabei und werben für ihre Projekte.

Wesentlich namhafter als die Paten ist allerdings der Schirmherr des TV-Spendenaufrufs: Papst Franziskus unterstützt den Bau von Klassenräumen für Slum-Kinder in Buenos Aires.

Wolfram Kons moderiert

Moderator des Spendenmarathons ist wie in den 19 vorhergehenden Ausgaben Wolfram Kons. Er meldet sich jede Stunde live aus dem Spendenstudio und spricht mit den Paten über ihre Projekte: So war Lena Gercke mit einem Kamerateam in einem Slum im indischen Neu Delhi unterwegs, um HIV-kranke Kinder zu begleiten, die auf einer Mülldeponie arbeiten. Alexander Klaws reiste an die Elfenbeinküste und setzt sich dafür ein, dass 14.000 afrikanische sehbehinderte Kinder ihr Augenlicht zurückbekommen.

Nach RTL-Angaben sind seit 1996 bei der vorweihnachtlichen Aktion mehr als 133 Millionen Euro für notleidende Kinder zusammengekommen. (dpa)