Filmfestspiele

Tom Tykwer wird Jury-Präsident der Berlinale 2018

Der Regisseur sitzt der Jury der 68. Berliner Filmfestspiele vor. Für Tykwer ist die Berlinale sein "Lieblings- und Heimatfestival".

Regisseur Tom Tykwer

Regisseur Tom Tykwer

Foto: pa

Berlin. Regisseur Tom Tykwer wird Jury-Präsident der Berlinale 2018. Das teilten die Filmfestspiele am Donnerstag mit.

„Tom Tykwer ist einer der profiliertesten deutschen Regisseure und hat sich auch auf internationalem Parkett als großer Filmkünstler etabliert. Er hat in einer Vielzahl filmischer Genres sein herausragendes Talent und seine innovative Handschrift gezeigt. Mit Tom Tykwer haben wir einen großartigen Jury-Präsidenten für die Berlinale 2018 gewonnen“, wird Berlinale-Direktor Dieter Kosslick in einer Pressemitteilung zitiert.

Seit 1992 habe Tykwer sechs Filme bei der Berlinale vorgestellt, darunter "Epilog" (1992) , "Heaven" (2002) und "The International" (2009), heißt es weiter.

Tom Tykwer teilte mit: „Die Berlinale ist seit jeher mein Lieblings- und mein Heimatfestival und hat mich bereits zu Beginn meiner Arbeit als Filmemacher unterstützt. Wir haben eine tolle und vielseitige gemeinsame Geschichte. Jetzt freue ich mich auf zwei konzentrierte und lustvolle Kinowochen mit der Jury.“

Zuletzt hatte Tykwer bei der international beachteten Serie "Babylon Berlin" Regie geführt.

Die Berlinale, die 2018 zum 68. Mal stattfindet, startet am 15. Februar.