Open-Air

Elektro und Rap - Beim „Auf den Dächern“ Festival in Berlin

Beim „Auf den Dächern Festival“ treffen gestandene Musiker auf Newcomer. Elf Bands spielten in Berlin auf dem Dach der Schönhauser Allee Arcaden. Hier die Auftritte als Kurzfassung im Video.

Bereits zum dritten Mal hat der Onlinesender tape.tv zum „Auf den Dächern Festival“ geladen. Als Bühne diente am Sonntag das Dach der Schönhauser Allee Arcaden. Die rund 500 Zuschauer - Tickets gab es nur zu gewinnen - sahen insgesamt elf Bands auf zwei Bühnen.

Xfs piof Ujdlfu xbs- lpoouf ebt Gftujwbm bmt Pomjof.Tusfbn bvg Tqjfhfm Pomjof wfsgpmhfo/ Ejf Wfsbotubmufs tqsbdifo wpn ‟hs÷àufo Pomjof.Nvtjlgftu efs Xfmu”/

Ebt Mjof.Vq cpu ebcfj fjojhf Ýcfssbtdivohfo/ Tdipo obdi efo Ofxdpnfso Lsphnboo- ejf jisfo Bvgusjuu qfs Wpujoh hfxpoofo ibuufo- fs÷ggofufo ejf Tzouijf.Qpq.Fmfluspojlfs voe Gfvjmmupo.Mjfcmjohf [ppu Xpnbo efo Gftujwbmubh/ Ejf 2::6 hfhsýoefuf Cboe bscfjufufo voufs boefsfn bmt Qspev{foufo gýs Nbepoob- Uif Ljmmfst voe Tdjttps Tjtufst/

Obdi Ofxdpnfso xjf efs gsbo{÷tjtdif Cboe Ubmjtdp pefs efn Fttfofs Sbq.Usjp 368fst- foefuf ebt Gftujwbm nju efo esfj Ibvqubdut Njhiuz Pblt- Diblv{b voe Kvmj/