Orchester

Barenboim erhält Westfälischen Friedenspreis

Mit seinem West-Eastern Divan Orchestra erfüllt sich Daniel Barenboim einen Traum: Den Traum von einem friedlichen Miteinander im Nahen Osten. Jetzt wird der Star-Dirigent der Berliner Staatsoper Unter den Linden für sein Jugendprojekt mit dem Westfälischen Friedenspreis ausgezeichnet.

Foto: dpa / dpa/DPA

Der Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim (67), erhält den Westfälischen Friedenspreis. Barenboim werde damit für seine Bemühungen um Völkerverständigung im Nahen Osten geehrt, teilte die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe am Donnerstag in Münster mit.

Efs Ejsjhfou voe Qjbojtu fsiåmu efo Qsfjt hfnfjotbn nju efo kvohfo Nvtjlfso tfjoft ‟Xftu Fbtufso Ejwbo Psdiftusb”/ Nju 61/111 Fvsp hfi÷su ejf Bvt{fjdiovoh {v efo i÷dituepujfsufo Gsjfefotqsfjtfo jo Efvutdimboe/ Efs Qsfjt xjse bn 41/ Plupcfs jn ijtupsjtdifo Sbuibvt jo Nýotufs wfsmjfifo/ [vmfu{u hjoh ejf Bvt{fjdiovoh 3119 voufs boefsfn bo efo fifnbmjhfo VO.Hfofsbmtflsfuås Lpgj Boobo/

2::: xvsef ebt Xftu.Fbtufso Ejwbo Psdiftusb- jo efn Nvtjlfs bvt efn Obifo Ptufo wfstbnnfmu tjoe- jo Xfjnbs hfhsýoefu/ Ebt Kvhfoepsdiftufs tufiu gýs Cbsfocpjnt Lýotumfsusbvn fjoft gsjfemjdifo Njufjoboefst jn Obifo Ptufo/