Corona-Krise

Berliner Ensemble: Pandemie trifft Theaterautoren hart

Das Berliner Ensemble in Mitte.

Das Berliner Ensemble in Mitte.

Foto: Getty Images

Das Berliner Ensemble hat einen Fond für Autoren in Höhe von 100.000 Euro eingerichtet.

Berlin. Das Berliner Ensemble will Autoren in der Corona-Krise finanziell unterstützen. Von der seit einem Jahr andauernden Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen seien freie Dramatikerinnen und Dramatiker hart getroffen. Deswegen werde ein Fonds in Höhe von 100.000 Euro eingerichtet, teilte das Theater am Mittwoch mit.

Das Geld geht an zehn Autorinnen und Autoren, darunter Nino Haratischwili, Karen Köhler und Clemens Setz. Sie sollen sich mit dem Thema „Unsere Natur?“ auseinandersetzen und die Ideen im Frühjahr 2022 vorstellen. Eine Stiftung fördert das Projekt.

( dpa )