Konzert

Songs mit Wohlgefühl: Katharine Mehrling singt Judy Garland

Katharine Mehrling singt im Tipi am Kanzleramt Songs der Hollywood-Ikone Judy Garland – der Urmutter aller Entertainerinnen.

Katharine Mehrling singt auch Judy Garlands größten Hit  „Over the Rainbow“ aus dem Musicalfilm „The Wizard of Oz“.

Katharine Mehrling singt auch Judy Garlands größten Hit „Over the Rainbow“ aus dem Musicalfilm „The Wizard of Oz“.

Foto: Barbara Braun / TIPI

Fallen lassen und genießen. Schon bei den ersten jazzig swingenden Tönen der fabelhaften siebenköpfigen Band kann man gar nicht anders als zu schwelgen. Daher ist man fast schon verblüfft, dass da noch eine Steigerung drin ist. Doch für Katharine Mehrling ist es ein Leichtes, das musikalische Wohlgefühl in ungeahnte Höhen zu katapultieren. Sie singt einfach mit ihrer einzigartigen Stimme, mit diesem samtigen Timbre und dem verführerischen Vibrato Songs von Judy Garland.

Gefühlt war die Mehrling in den vergangenen Monaten wochenlang im Wald, wie sie sich erinnert. Dazu jeden zweiten Tag im Baumarkt und in „Jacques Wein-Depot“. Corona-Lockdown eben. Dabei hatte die Sängerin aber auch immer wieder ganz persönliche Rendezvous mit ihrem Lieblingsstar: der Hollywood-Ikone Judy Garland. Ihr hat sie das neue Programm „Katharine Mehrling – in love with Judy“ gewidmet. Ein sensationeller, atmosphärisch dichter Konzertabend, der nun im Tipi am Kanzleramt Uraufführung feierte.

Singen und spielen hinter Plexiglas

Natürlich ist man hier mit der neuesten Belüftungstechnik, die optimalen Schutz vor Viren bietet, perfekt gerüstet für eine Spielzeit in Zeiten der Pandemie. Im Zelt, das durch den permanenten Luftaustausch angenehm kühl ist, aber auch auf der Bühne. Die Bläser spielen alle hinter Plexiglaswänden. Ein Schutz, mit dem Katharine Mehrling kokett hadert. 12,5 Kilogramm wiege der Plexiglas-Spuckschutz an ihrem Mikrophon. Um den überhaupt tragen zu können, habe sie mit Bodybuilding begonnen, scherzt sie und weiß: „Aber das hier ist so viel besser als ein leeres Theater und keine Livemusik.“

Nach einem halben Jahr Zwangspause spürt man ihre Freude, wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. Und man merkt: Nicht nur ihre wunderbare Stimme, auch ihr frecher, gewitzter Charme haben unendlich gefehlt.

Die heiteren Moment wechseln sich an diesem Abend mit hochtourig emotionalen ab. Wie nicht anders zu erwarten, wenn Judy Garland mit ihrer tragischen Vita im Mittelpunkt steht. Eine Ausnahmekünstlerin, die mit gerade mal 47 Jahren an einer Überdosis starb.

Katharine Mehrling zieht alle Register ihres Könnens

Für Katharine Mehrling ist sie die Urmutter aller Entertainerinnen. Seit sie die Garland vor acht Jahren im Schlosspark Theater in „End of the Rainbow“ verkörperte, ist sie ihr besonders verbunden. Kennt ihr Leben, erzählt von Triumphen und Katastrophen, Euphorie und extremer Einsamkeit.

Für Judy Garland waren die Songs aus dem „Great American Songbook“ ein Antidepressivum. „Seelenrelevant“, nennt La Mehrling diese Lieder. Und verleiht den unsterblichen Melodien mit großer Stimme ihren eigenen Touch. Man verliert sich sofort im hymnischen „Last night when we were young“, swingt mit Irving Berlins Welterfolg „Putting on the Ritz“ und wird bei „Life is just a bowl of cherries“ kurz mal melancholisch. Natürlich darf auch Garlands größter Hit nicht fehlen: „Over the Rainbow“ aus dem Musicalfilm „The Wizard of Oz“.

Katharine Mehrling zieht alle Register ihres Könnens – und erntet im gerade mal viertelvollen Tipi einen Jubel, der jede Stadionlautstärke übertrifft. Einfach seelenrelevant.

Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, Tiergarten, Telefon: 39 06 65 50; bis 2. Oktober 2020, Di.-Sbd. 20 Uhr, So. 19 Uhr.