Fotografie in Berlin

Faszinierende Fotos: Wie schön es sein kann, alt zu werden

Der Berliner Fotograf Thomas Kierok hat Menschen aus 100 Geburtsjahrgängen abgelichtet - ein Beweis für die Schönheit des Alterns.

Thomas Kierok ist Fotograf in Berlin und fasziniert von Menschen und der Porträtfotografie.

Thomas Kierok ist Fotograf in Berlin und fasziniert von Menschen und der Porträtfotografie.

Foto: Thomas Kierok / Knesebeck Verlag

Berlin. Schön sein heißt jung sein? Das sieht Thomas Kierok anders. Jede Lebensphase ist einzigartig und von besonderem Zauber, findet der Berliner Fotograf - und hat mit seiner Kamera den Beweis angetreten.

Für sein Projekt „100 Years of Life“ lichtete Kierok Menschen aus 100 verschiedenen Geburtsjahrgängen ab, vom Säugling bis zum Hundertjährigen. Gefunden hat er seine Models in Berlin, in Deutschland, auf der ganzen Welt. Die Fotografien zeigen, wie sich Gesichter im Laufe des Lebens verändern, wie sich Erfahrungen eingraben - und dass das Alter die Menschen nicht hässlich macht, sondern interessant, einzigartig und manchmal sogar außergewöhnlich schön.

Vorwort von Eckhart von Hirschhausen

Aus den Fotos ist ein Bildband entstanden, den Eckart von Hirschhausen begeistert als „Pro-Aging-Buch“ feiert. „Thomas Kierok gelingt es, mit seinen Porträts die Schönheit, Stärke und Zerbrechlichkeit jeder Lebensphase zu zeigen“, schreibt er im Vorwort. "Ich habe mich ertappt, es anregend zu finden, mich selbst in diesen 100 Jahren zu reflektieren. Automatisch schaut man nach seinem aktuellen Alter, vergleicht sich mit den Porträtierten und sucht nach Spuren, die Zeit in Gesichtern hinterlässt."

Der Bildband ist allerdings weit mehr als ein Buch über das biologische Altern. Die Fotos zeigen Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Wurzeln - und damit auch die Vielfalt der Gesellschaft.

Wer in dem Buch blättert, stellt sich Fragen: Was haben die Porträtierten in ihrem Leben erlebt? Wie wird es der Sechsjährigen, dem Zwölfjährigen, der 23-Jährigen in den nächsten 20, 30 Jahren ergehen? Wie wird die Welt dann aussehen, welche Fragen und Probleme werden aktuell sein? Die Fotos würden helfen, den Wert des Lebens neu sehen zu lernen, findet von Hirschhausen. "Über den eigenen Jahrgang, über den Selfie-Tellerrand hinaus."

Das Video zum Projekt:

Von Karl Lagerfeld bis Angela Merkel

Das Buch erscheint am 18. September im Knesebeck Verlag. Vorab sind die Fotos ab 10. September im Quartier Zukunft in der Friedrichstraße 181 zu sehen. Finanziert hat der Fotograf sein Fotoprojekt unter anderem über eine Crowdfunding-Kampagne. Als Dankeschön konnten sich Unterstützer von Thomas Kierok porträtieren lassen und in das Buch aufgenommen werden.

Kierok wurde am Lette Verein in Berlin ausgebildet. Als freischaffender Fotograf portraitiert er seit über 25 Jahren ganz normale Menschen genauso wie Prominente, etwa Karl Lagerfeld oder Angela Merkel.

Das Buch Der Bildband erscheint am 18. September. Thomas Kierok: Hundert - Die Schönheit jeden Lebensalters. Menschen von 1 bis 100 im Porträt. Mit einem Vorwort von Eckart von Hirschhausen. Knesebeck Verlag, 208 Seiten, 30 Euro.

Die Ausstellung Vom 10. bis 18. September sind die Bilder im Quartier Zukunft bei der Deutschen Bank in der Friedrichstraße zu sehen. Die Vernissage findet am Dienstag, 10. September, um 19 Uhr statt.