Neu im Kino

Das Ding da zwischen uns: „Kim hat einen Penis“

Philipp Eichholtz will in seiner Filmkomödie klassische Geschlechterrollen aufs Korn nehmen. Das geht aber gründlich daneben.

Kim (Martina Schöne-Radunski) will Neues ausprobieren und lässt sich in einem Sex-Shop inspirieren.

Kim (Martina Schöne-Radunski) will Neues ausprobieren und lässt sich in einem Sex-Shop inspirieren.

Foto: Darling Film

Der Filmtitel ist erst mal frech und herausfordernd: „Kim hat einen Penis“. Andreas (Christian Ehrich) entdeckt eines Nachts im Bett, dass seine Freundin Kim (Martina Schöne-Radunski) plötzlich was zwischen den Beinen hat. Sie will kein Mann sein, nur mal was Neues ausprobieren, Grenzen ausloten und überschreiten.

Erste Einblicke: Hier geht es zum Trailer des Films

Andreas ist allerdings schockiert, sieht seine Beziehung und wohl auch seine Männlichkeit in Gefahr. Denn wirklich gibt der Penis der ohnehin forschen jungen Frau noch mal ein ganz anderes Selbstbewusstsein. Keck bandelt sie mit einer lesbischen Automechanikerin an. Und als ihr beim Joggen Bauarbeiter vulgär hinterherrufen, zieht sie die Hose runter und pinkelt sie an.

Das hätte eine saftige Satire über tradierte und überkommene Geschlechterrollen und -identitäten sein können. Dass so eine Geschlechtsangleichung in Philipp Eichholtz’ Film ein einfaches Verfahren wie Botox-to-go ist, muss man freilich hinnehmen.

Die Konflikte bleiben im Normalbereich

Dass solche hochkomplizierten Transitionen tatsächlich Jahre dauern und nicht nur einen privaten, sondern auch einen politischen Kampf bedeuten, das wird bewusst ausgeklammert und wäre natürlich ein ganz anderer Film geworden.

Dass es hier aber trotz der radikalen Geschlechtsumwandlung am Ende lediglich um „heteronormative“ Konflikte geht und die ach so forsche Kim dann auch genauso spießig reagiert wie ihr Freund, als dieser etwas mit einer anderen, „richtigen“ Frau (Stella Hilb) anfängt, ist nicht nur enttäuschend, sondern zunehmend auch ärgerlich.

Komödie Deutschland 2019, von Philipp Eichholz, mit Martina Schöne-Radusnki, Christian Ehrich, Stella Hilb, Lana Cooper