Vorverkauf startet

Seeed spielen 2020 zwei Open-Air-Shows in Berlin

Seeed treten im Spätsommer 2020 in der Wuhlheide und in der Waldbühne. Das müssen Fans zum Vorverkauf wissen.

Seeed - Ticket

Beschreibung anzeigen

Berlin. Die Berliner Band Seeed spielt im Spätsommer 2020 gleich zwei Open-Air-Konzerte in Berlin. Wie die Band am Dienstag beim Kurznachrichtendienst Twitter ankündigte, finden die Shows zu folgenden Terminen statt:

  • Wuhlheide, 14. August 2020
  • Waldbühne, 18. September 2020

Seeed live in Berlin 2020: Vorverkauf startet

Tickets für die beiden Konzerte gibt es am heutigen Mittwoch ab 11 Uhr im Vorverkauf auf seeed.de und beim Ticketportal eventim.de. Fans sollten sich sputen: Eintrittskarten für Seeed-Konzerte waren in der Vergangenheit innerhalb kürzester Zeit restlos ausverkauft.

Der Veranstalter erwartet eine hohe Nachfrage. Viele Tickets dürften bereits Minuten nach Freischaltung verkauft sein. Durch den gleichzeitigen Ansturm von Kunden kann es auf der Seite von eventim.de zu Wartezeiten kommen. Eventim schreibt dazu: "Ist der Traffic zu hoch – sprich: greifen zu viele Kunden auf das vorhandene Ticket-Volumen zu – wird automatisch unser Warteraum aktiv, um den enormen Andrang zu kontrollieren."

Tickets für Seeed: So erhöhen Sie Ihre Chancen im Vorverkauf

Der Anbieter rät, schon vor dem Vorverkaufsstart ein Kundenkonto bei eventim.de anzulegen, um beim Bestellvorgang Zeit zu sparen. Zudem sollte man alle Zahlungsdaten parat haben. Weiter heißt es bei Eventim: "Auch wenn temporär keine Tickets mehr verfügbar sein sollten, lohnt es sich dranzubleiben, da immer wieder Tickets aus abgelaufenen Reservierungen zurückkommen." Zudem rät der Anbieter, nicht mehrere Browser-Tabs oder -Fenster oder unterschiedliche Browser gleichzeitig zu öffnen, da so die Gefahr erhöht werde, bereits reservierte Tickets im Warenkorb zu verlieren.

Seeed widmen Video zu "Ticket" verstorbenem Bandmitglied Demba Nabé

Im April hatte Seeed die neue Single "Ticket" veröffentlicht. Den dazugehörigen Videoclip widmete die Dancehall-Kombo ihrem verstorbenen Bandmitglied Demba Nabé. „Für Demba“ steht weiß auf schwarz, kurz bevor das Clip endet.

Seeed starten neue Tour im Oktober 2019

Im Oktober und November werden Seeed mehrere Konzerte in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz spielen. Im Januar hatte die Band ihren Tourplan sogar noch um fünf Zusatzshowserweitert. Hamburg, Dortmund, Köln, Leipzig und München liegen nun im November auch auf ihrem Weg.

Der letzte offizielle Auftritt von Seeed liegt schon fast drei Jahre zurück – es war Juli 2016. Das letzte Album ist sogar noch älter: „Seeed“ belegte 2012 wochenlang Platz eins der Charts. Umso größer war die Vorfreude der Fans auf die geplante Tour – zum Verkaufsstart am 9. Mai brachen die Server des Ticket-Anbieters zeitweise zusammen.

Für Frank Dellé ist die Musik offenbar ein Weg, den Tod seines Bandkollegen zu verarbeiten. Er hoffe, dass es mit der Zeit wieder Licht geben werde: „Ich glaube, Musik ist der Weg. Wir sehen uns.“