Bilanz

Friedrichstadtpalast bleibt Berlins meistbesuchtes Theater

Opernhäuser und Orchester liegen vorn: 2018 besuchten insgesamt 3,002 Millionen zahlende Gäste in Berlin 8687 Vorstellungen.

Friedrichstadt-Palast in Berlin

Friedrichstadt-Palast in Berlin

Foto: Bernd Brundert

Die Berliner Bühnen und Orchester blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Die institutionell geförderten Theater, Orchester und Tanzgruppen konnten in Berlin insgesamt 3,002 Millionen zahlende Besucher in 8687 Vorstellungen zählen. Das ist gegenüber der Statistik von 2017 allerdings ein leichter Rückgang, als 3,053 Millionen Gäste 9192 Aufführungen besuchten. Der Friedrichstadt-Palast bleibt jetzt mit 423.000 Gästen das meistbesuchte Berliner Theater.

Es folgen die Stiftung Berliner Philharmoniker (242.620 Besucher), Staatsoper Unter den Linden (226.278), Deutsche Oper (225.592), Komische Oper (210.380) sowie die Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH mit zwei Orchester und zwei Chören (175.742). Das Deutsche Theater ist das führende Berliner Sprechtheater (160.436), gefolgt vom Berliner Ensemble (132.610), Schaubühne (129.827) und Komödie am Kurfürstendamm (115.503 ). Die Einrichtungen haben im vergangenen Jahr 410 Neuproduktionen erarbeitet. Außerhalb von Berlin gab es insgesamt 1586 Gastspielvorstellungen.