Anzeige
Stars in Concert

Zeitreise auf den Spuren des Rock’n’Roll

Die temporeiche Show „Rock around the clock“ erinnert im Estrel Berlin an die größten Hits der 50er-Jahre.

Foto: Estrel Festival Center

Petticoat, Röhrenjeans, Cadillac und kunstvoll gestylte Haartollen – das waren die 50er- Jahre. Doch das eigentliche Merkmal dieser Zeit ist die unvergessene Musik. Mit der Show „Rock around the clock“ holt Produzent Bernhard Kurz vom 20. Juni bis 8. Juli die wilde Zeit des Rock’n’Roll zurück aufs Parkett.

Als Geburtsstunde des Rock’n’Roll wird jener Tag im Jahr 1954 gesehen, an dem die Band „Bill Haley & The Comets“ ihren Song „Rock around the clock“ aufnahm. Die Platte schoss kometenhaft auf den ersten Platz der US-Hitparade, allein 1955 wurde sie sechs Millionen Mal verkauft. Eine ganze Generation stand Kopf. „Rock around the clock“ wurde weltweit zum einzigartigen Sound einer rebellischen Jugend, die gegen die Rassentrennung in den USA, die Diskriminierung Andersdenkender und die starren Regeln der Eltern protestierte. In der gleichnamigen Produktion bringt Produzent Bernhard Kurz die Gründerväter des Rock’n’Roll – Bill Haley, Buddy Holly, Johnny Cash, Elvis Presley und Jerry Lee Lewis – auf die Bühne des Estrel Festival Center zurück und lässt die legendäre Musik wieder aufleben. Die weltbesten Doppelgänger singen Hits wie „Peggy Sue“, „Ring of Fire“ oder „Don’t be cruel“ live.

“Rock around the clock” – Das Fifties-Special

20. Juni bis 5. Juli 2018 im Estrel Berlin
Mi, Do, Fr und Sa 20.30 Uhr, So 19 Uhr
Preise: 24 bis 52,50 € zzgl. VVK-Gebühr

Infos und Tickets 030 6831 6831 sowie www.stars-in-concert.de

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.