Bühne

Krise am Staatstheater Cottbus:  Stiftungs-Chef muss gehen

Die Krise um den Führungsstil am
Cottbuser Staatstheater hat weitere Konsequenzen. Der Vorstandsvorsit-zende der sich um den Theaterbetrieb
kümmernden Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt/Oder,
Martin Roeder, erhielt am Donnerstag eine fristlose Kündigung, wie aus einer Stellungnahme des Stiftungsrates hervorging. Als Grund wurde ein „zerstörtes Vertrauensverhältnis“ genannt.