Todesfall

Schauspieler Wolfgang Völz mit 87 Jahren gestorben

Er gehört zu den bekanntesten Fernsehschauspielern Deutschlands. Nun ist der Berliner Wolfgang Völz im Alter von 87 Jahren gestorben.

Der Schauspieler Wolfgang Völz auf einem Foto aus dem Jahr 2010.

Der Schauspieler Wolfgang Völz auf einem Foto aus dem Jahr 2010.

Foto: dpa Picture-Alliance / Arno Burgi / picture alliance / dpa

Berlin.  Wolfgang Völz ist tot. Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, starb der beliebte Kino- und TV-Schauspieler am 2. Mai im Alter von 87 Jahren in Berlin.

Völz begann seine Karriere als Theaterschauspieler. Später war er Mitglied des legendären Berliner Kabaretts „Die Stachelschweine“. Seine erste größere TV-Rolle spielte Völz als Butler in der Serie „Graf Yoster gibt sich die Ehre“.

Wolfgang Völz war auch als Synchronsprecher gefragt

Völz spielte unter anderem in mehrere Edgar-Wallace-Verfilmungen wie „Die 1000 Augen des Dr. Marbuse“ oder „Das Wirtshaus von Dartmoor“ mit. Einen großen Erfolg feierte er in den 60er-Jahren in der legendären Fernsehserie „Raumpatrouille an der Seite von Dietmar Schönherr und Eva Pflug. Er trat zudem in zahlreichen Serien in Gastrollen auf, etwa im „Tatort“, „Der Kommissar“, „Pfarrer Braun“ oder „Polizeiinspektion 1“.

Neben der Schauspielerei war Wolfgang Völz auch wegen seiner markanten Stimme als Synchronsprecher gefragt. So lieh er unter anderem dem US-Kinostar Ernest Borgnine, Peter Ustinov und Walter Matthau seine Stimme. Völz wirkte auch in zahlreichen Kinder-Hörspielen mit, darunter in der Serie „Die drei???“ und ‘TKKG“.

Als „Käpt’n Blaubär“ kennen Kinder Wolfgang Völz

In Filmen, der Zeichentrickserie und in Hörspielen lieh Völz der Figur „Käpt’n Blaubär“ seine Stimme. Der begnadete Geschichtenerzähler Völz passte offensichtlich perfekt zu dem Seebären, der seine eigenen Geschichten mit einigem Seemannsgarn ausschmückte.

Bereits 2016 erlitt Wolfgang Völz einen Schlaganfall. Doch er erholte sich wieder, nur das Gehen fiel ihm auch nach der Reha noch schwer. „Wolfgang hat den Schlaganfall ganz gut weggesteckt und lebt jetzt ganz glücklich vor sich hin“, erzählte seine Frau Roswitha im September 2016 der „Bild“-Zeitung. Von da an genoss er das Leben als Rentner.

Völz hinterlässt seine Frau Roswitha und die beiden Kinder Benjamin und Rebecca. Beide Kinder sind auch als Synchronsprecher aktiv. Der Enkel von Wolfgang Völz, Daniel, war in der achten Staffel der RTL-Show „Der Bachelor“ zu sehen. (EB)

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.