Best of Berlin

Zehn Theater für Kinder und Jugendliche in Berlin

Berlin bietet ein breites Spektrum an Theatern, die Kinder und Jugendliche unterhalten oder zum Mitmachen anregen. Eine Auswahl.

Hühneroper

Hühneroper

Foto: Jörg Metzner / BM

MANUELA BLISSE

Prenzlauer Berg: Seit 25 Jahren zeitgenössisches Spiel

In diesem Jahr feiert die Schaubude 25. Jubiläum. Grund genug für besondere Produktionen. So zeigt die Spielstätte für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater am 27. Februar die Deutschlandpremiere der französischen Kindertheaterproduktion „CUBiX“ (ab 6 Jahren). Im März stehen gleich vier weitere Premieren an.

Schaubude Greifswalder Str. 81–84, S8/9/ 41/42/85, Tram M4 Preise je nach Vorstellung, Tel. 423 43 14, www.schaubude.berlin

Lichtenberg: Nach Sanierung Theater auf drei Bühnen

2 Nach umfangreicher Sanierung kann das Theater an der Parkaue alle drei Bühnen parallel bespielen. Als nächste Premiere gibt es Ende Februar „Dornröschen“ (23.2., 5–10 Jahre). Danach inszeniert Tatort-Regisseur Axel Ranisch „Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse“ (Premiere 24.2., 7–11 Jahre). Zuvor läuft zum letzten Mal ein Hauptmann-Special (20.1.).

Theater an der Parkaue Parkaue 29, U5, S2/8/41/42/85 Frankfurter Allee, Karten Kinder 7 Euro, Erw. 13 Euro, Premieren + 1 Euro, Tel. Karteninfo 55 77 52 52, www.parkaue.de

Alt-Treptow: Puppen im Treptower Park

3 Seit 1997 ist das Figurentheater im Treptower Park am Start. Das Highlight in der nächsten Zeit sei das für den „IKARUS – Theaterpreis Kinder- und Jugendtheater“ nominierte Stück „Bremer Stadtmusikanten“ (ab 4 Jahre) von Rike Schuberty, so Leiterin Caroline Gutheil (14.2.–18.2., 2.4.–12.4.). Bei Älteren beliebt: die Märchenabende in der Jurte und Angebote zu „Puppenbau und Puppenspiel“.

Figurentheater Grashüpfer Puschkin­allee 16a, S8/9/41/42/85 Treptower Park, Eintritt Erw. 8/12 Euro, Kinder 5/10 Euro, Tel. 53 69 51 50, www.theater-treptower-park.de

Schöneberg: Hier werden die Jugendlichen einbezogen

Vor 30 Jahren als freie Theatergruppe gegründet, richtet sich das Theater Strahl an Jugendliche ab 12 Jahren. Sie werden in die Entwicklung aktueller Stoffe einbezogen. Das Theater arbeitet auch mit jugendlichen Geflüchteten oder bietet Workshops an. Neben drei Bühnen in Schöneberg wird auch die STRAHL.halle am Ostkreuz bespielt. Dort ist im Sommer erster Spatenstich für eine neue Spielstätte.

Theater Strahl Martin-Luther-Str. 77, U7 Bayerischer Platz, Eisenacher Straße, Tickets Schüler 7,50 Euro, Erw. 16, erm. 10 Euro, Tel. 69 59 92 22, www.theater-strahl.de

Lichterfelde: Abenteuer mit Thobias oder auch Workshops

Die Atmosphäre in dem kleinen Theater ist familiär, das Programm für Kinder ab zwei Jahren mit Schauspiel-, Puppen-, Marionetten- und Figurentheater abwechslungsreich. „Die Thobias-Abenteuerreihe ist ein Highlight und wird nur bei uns gezeigt“, sagt Theaterleiter Hans-Hermann Keunes, „es sind insgesamt elf Abenteuer, die wir im Laufe des Jahres zeigen.“ Das Theater bietet auch Workshops in den Sommerferien.

Theater Lichterfelde Drakestr. 49, Lichterfelde, S1 Lichterfelde-West, Eintritt 6 Euro, Tel 84 31 46 46, www.theater-lichterfelde.de

Wedding: Musikalisches Theater für Kinder

Das Atze Musiktheater gilt mit über 100.000 Besuchern als das größte Musiktheater für Kinder. Im großen Saal finden 480 kleine Besucher Platz, in der Studiobühne 150 und 50 bis 60 ab Fe­bruar in der neuen Zeltbühne. Gerade erst hatte „Hans im Glück“ (ab 6 Jahren) nach dem Märchen der Brüder Grimm Premiere, es folgt die Premiere von „Mäuseken Wackelohr“ (16.2. in der Zeltzbühne), eine musikalische Erzählung nach einem Märchen von Fallada. Gespielt wird auch die „Hühneroper“.

Atze Musiktheater Luxemburger Str. 20, Wedding, U9 Amrumer Str., Eintritt Studiobühne/ Zeltbühne 9,50 Euro, Großer Saal 10 Euro, Tel. 81 79 91 88, www.atzeberlin.de

Hansaviertel: Der Klassiker läuft seit 32 Jahren

Die Bühne im Hansaviertel – es gibt auch noch die Studiobühne im Podewil in der Klosterstraße – ist wohl eines der bundesweit bekanntesten Kinder- und Jugendtheater. Am 18. Januar gibt es dort wieder eine Uraufführung: „Anton macht’s klar“ (ab 8) – eine Gangsterkomödie über Geld, über Kinder auf Rollen, coole Mädchen und einen liebenswerten Angeber. Aber auch der Klassiker „Linie 1“, eine musikalische Revue, wird seit 1986 gespielt.

Grips Theater Altonaer Str. 22, U9 Hansaplatz, Tickets Kinder 4–11 Euro, Erw. 8,50–18 Euro, Tel. 39 74 74 77, www.grips-theater.de

Charlottenburg: Puppentheater auch für die ganz Kleinen

Das kleine Theater (70 Plätze) besitzt ein umfangreiches Repertoire und hat etwa 20 Stücke für Kinder und sechs für Erwachsene im Programm. Einige wie „Komm, spiel mit mir! – Geschichten von Hund und Katze“ sind schon für Kinder ab zweieinhalb Jahren geeignet. Charakteristisch für das Theater ist, dass fast alle Stücke von Musiker/-innen live begleitet werden.

Puppentheater Berlin, Gierkeplatz 2, U7 Richard-Wagner-Platz, Eintritt 7 Euro, Tel. 342 19 50, www.puppentheater-berlin.de

Mitte: Hier spielen Handpuppen die Hauptrolle

Seit 26 Jahren schon werden im Theater Mirakulum Stücke für Kinder aufgeführt – mit Handpuppen, Marionetten. Der Andrang zu Stücken wie „Kasper rettet den kleinen Eisbär“ (z. B. 14., 17., 18., 21.1.) oder „Zilli, Billi, Willi, - die drei Schweinchen“ (z. B. 24., 25., 28., 31.1.) ist groß, die Sitzplätze sind begrenzt – Tickets gibt es deshalb auch nur auf Vorbestellung.

Theater Mirakulum Brunnenstr. 35, U8 Bernauer Str., S1/2 Nordbahnhof, Eintritt Kinder 6, Erw. 9 Euro, Abendveranstaltung für Erw. 19 Euro, Tel. 449 08 20, www.mirakulum.de Spandau: Das „ausgezeichnete“ Theater auf der Zitadelle

Seit 26 Jahren ist das kleine Theater, das auf der Kinderkulturbörse in München den ersten Preis für die beste Kindertheaterproduktion 2017 für „Frau Meier, die Amsel“ erhalten hat, auf der Zitadelle beheimatet. „Wir haben etwa 15 Kinder- und fünf Erwachseneninszenierungen im Repertoire, spielen rund 120 Vorstellungen im Jahr und haben 2018 mit ‚Vorsicht Wilma‘ für Kindergarten- und ‚Die mutige Prinzessin‘ für Schulkinder zwei neue Kindertheaterstücke im Programm“, sagt Regina Wagner.

Theater Zitadelle Berlin Am Juliusturm 64, Spandau, U7 Zitadelle, Bus X33 Zitadelle Spandau, Eintritt Kinder 6 Euro, Erw. 8 Euro, Tel. 335 37 94, www.theater-zitadelle.de

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.