Documenta

Empörung über Performance „Auschwitz on the beach“

Die geplante documenta-Performance „Auschwitz on the beach“ hat in Kassel empörte Reaktionen hervorgerufen. Die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Ilana Katz, bezeichnete die Performance als verletzend für die Opfer des Holocausts. Mit der Verwendung der Begriffe „Auschwitz“ und „Zyklon B“ im Ankündigungstext würden die Verbrechen der Schoah relativiert. Die Performance findet am 24. und 26. August statt.