Berliner Humboldt Forum

MacGregor bleibt bis zur Eröffnung des Humboldt Forums

Der Gründungsintendant des Humboldt Forums, Neil MacGregor, hat seinen Vertrag bis zur Eröffnung Ende 2019 verlängert.

Neil MacGregor und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) in Berlin beim Festakt zum 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt.

Neil MacGregor und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) in Berlin beim Festakt zum 250. Geburtstag von Wilhelm von Humboldt.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Der Brite Neil MacGregor (71) hat seinen Vertrag als Gründungsintendant des Berliner Humboldt Forums verlängert. MacGregor bleibe nun bis zur Eröffnung des Humboldt Forums, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Mittwoch mit. MacGregor war im Mai 2015 von Grütters berufen worden. Das Humboldt Forum im wiederaufgebauten Berliner Schloss soll Ende 2019 eröffnet werden.

„Ich freue mich sehr, dass Neil MacGregor uns bis zur Eröffnung des Humboldt Forums als Gründungsintendant weiterhin zur Verfügung steht“, erklärte Grütters. „Er ist für mich ein Garant für den Erfolg dieser großartigen neuen Kulturinstitution im Herzen Berlins.“

MacGregor wird mit den Worten zitiert: „Es ist für mich auch weiterhin eine großartige Aufgabe, den Betrieb dieses einmaligen Kulturprojekts vorzubereiten, und ich bin Staatsministerin Grütters dankbar für das Vertrauen.“ Zugleich habe er Grütters zugesichert, „auch einem künftigen Intendanten mit Rat zur Seite zu stehen, wenn es gewünscht wird.“

Mehr zum Thema:

Drängeln, staunen, diskutieren im Humboldt Forum