Kunsthandel

Gefälschtes Bild von Pechstein muss vernichtet werden

Das Landgericht Berlin hat einen anonymisierten Kunstliebhaber dazu verurteilt, dass die Tuschpinselzeichnung „Strandszene mit Boot“, die rechts unten mit „HMP“ monogrammiert ist, vernichtet wird. Er hatte das Werk zusammen mit der Kaltnadelradierung „Selbstbildnis“ von Max Pechstein 1987 im Kunsthandel erworben. Als er die „Strandszene“ versteigern lassen wollte, stellte sich heraus, dass es sich bei diesem Bild um eine Fälschung handelt. Die Vernichtung des Werkes sei nicht „unverhältnismäßig“, hieß es.