Kultur

Teheran-Ausstellung endgültig abgesagt

Die Ausstellung von Werken einer spektakulären iranischen Kunstsammlung in Berlin ist abgesagt worden. Der Iran habe immer noch keine Ausfuhrgenehmigung für die Kunstwerke erteilt, erklärte der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK), Hermann Parzinger, am Dienstag. Die Stiftung habe deshalb den Kooperationsvertrag mit dem Teheran Museum of Contemporary Art gekündigt. Weitere Verzögerungen seien nicht mehr vertretbar gewesen. Die lange unter Verschluss gehaltene Sammlung gilt als eine der weltweit wertvollsten Sammlungen westlicher Kunst.