Medien

ARD verschiebt Terror-„Tatort“ nach Anschlag in Berlin

Die ARD verschiebt die für Neujahr geplante „Tatort“-Folge „Sturm“. Programmdirektor Volker Herres sagte am Freitag, der Film ende mit dem Selbstmordattentat eines Islamisten. Diese Bilder könnten Assoziationen zum Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin wecken. „Mit Rücksicht auf die Opfer, ihre Angehörigen, Betroffene und das Empfinden von Zuschauern“ werde die ARD diesen „Tatort“ deshalb nicht „am Abend des ersten Tags im neuen Jahr zeigen“, sondern erst am 29. Januar.