Kultur

Neuer „Harry Potter“ ist das meistverkaufte Buch des Jahres

„Harry Potter und das verwunschene Kind“ von Joanne K. Rowling ist das meistverkaufte Buch des Jahres in Deutschland. Auf Platz drei der Belle­tristik-Jahrescharts folge zudem noch die englische Originalausgabe „Harry Potter and the Cursed Child“, teilte GfK Entertainment am Mittwoch mit. „Harry Potter und das verwunschene Kind“ ist das Skriptbuch zu dem Theaterstück, das seit Ende Juli in London läuft. Ab September erschien das Script zum Stück endlich auf Deutsch.

Harry Potter ist darin inzwischen Ehemann und ein ziemlich überarbeiteter Beamter im Ministerium für Zauberei und hat Schwierigkeiten mit seinem Sohn Albus Severus. Die Vergangenheit holt ihn immer wieder ein, das macht die Gegenwart nicht leichter.

Für Rowling ist es bereits die sechste Top-Platzierung in Deutschland. Schon in den Jahren 2000, 2001, 2003, 2005 und 2007 gewann sie laut GfK Entertainment mit ihren Harry-Potter-Büchern die Jahreswertung. Sehr erfolgreich ist auch eine weitere britische Autorin: Jojo Moyes belegt mit ihren Werken „Über uns der Himmel, unter uns das Meer“ sowie „Ein ganzes halbes Jahr“ die Plätze zwei und vier. Fünfter ist der österreichische Schriftsteller Robert Seethaler mit „Ein ganzes Leben“.

Bei Sachbüchern und Ratgebern führt kein Weg am Bürgerlichen Gesetzbuch vorbei: Platz eins nimmt es ein. Dahinter schafft es Motivationstrainer John Strelecky mit „Das Café am Rande der Welt“ auf die Zwei. Der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben folgt mit seinem Longseller „Das geheime Leben der Bäume“ auf der Drei und steht außerdem mit dem Folgeband „Das Seelenleben der Tiere“ auf der Zehn.

Immer noch blendend läuft „Darm mit Charme“ von Giulia Enders, sozusagen ein Dauerbrenner in den Bücherregalen. Der Sieger der beiden vergangenen Jahre ist Vierter. Die Top 5 komplettiert Stefanie Stahl mit dem Ratgeberbuch „Das Kind in dir muss Heimat finden“.