Theater

Panne stört „89/90“ am Schauspiel Leipzig

Ist das noch Theater oder nicht – das haben sich die Zuschauer des Stücks „89/90“ am Donnerstagabend im Schauspiel Leipzig gefragt. Als der Sturm auf eine Stasi-Zentrale gespielt wurde, blieb die Drehbühne hängen, Holz splitterte und Leuchtstoffröhren wurden aus ihren Verankerungen gerissen. Die Darsteller blickten irritiert nach oben, spielten aber noch weiter. Ein Techniker informierte dann, dass etwas kaputt gegangen sei. Die Vorstellung musste für rund 20 Minuten ausgesetzt werden.