Kunst

Deutsch-amerikanisches Projekt zur Erforschung von Raubkunst

Die Erforschung von NS-Raubkunst soll zwischen Deutschland und Amerika besser vernetzt werden. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin und die Smithsonian Institution in Washington, zwei der weltweit größten Museumseinrichtungen, starten dafür ein dreijähriges Austauschprogramm, wie sie am Dienstag mitteilten. Die Provenienzforschung beschäftige Einrichtungen auf beiden Seiten des Atlantiks.