Kunst

15 Nackte am Toten Meer gegen das Verschwinden eines Sees

Nackte Männer und Frauen stecken
bis zu den Hüften im Sand am Toten Meer: Der US-Fotograf Spencer Tunick hat 15 Freiwillige aufgenommen, um
auf das Verschwinden des salzhaltigsten Sees der Welt zwischen Israel, dem Westjordanland und Jordanien aufmerksam zu machen. In einer Pressemitteilung fordert er Israels Regierung dazu auf, zu reagieren. Die Kunstinstallation fand am Westufer des Sees statt.