Ausstellung

Die Wiener Votivkirche wird zur Sixtinischen Kapelle

Ohne Zeitdruck und Gedränge können die Meisterwerke der weltberühmten Sixtinischen Kapelle künftig angesehen werden – und zwar in Wien. Die Fresken des italienischen Malers und Bildhauers Michelangelo Buonarroti (1475–1564) wurden in der Wiener Votivkirche mit Fotos in Originalgröße nachgebaut.
Die Ausstellung "Michelangelos Sixtinische Kapelle" ist bei ihrer ersten
Europa-Station noch bis 4. Dezember
zu sehen. Die 34 Repliken von der Geschichte der Schöpfung bis zur Sintflut wurden vom Wiener Meisterfotografen Erich Lessing aufgenommen.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.