Musik

Jazzmusiker Pete Fountain an Herzversagen gestorben

Der amerikanische Jazzklarinettist Pete Fountain ist tot. Er sei am Sonnabend in seiner Heimatstadt New Orleans in einem Pflegeheim an Herzversagen gestorben, teilte sein Schwiegersohn Benny Harrell mit. Fountain wurde 86 Jahre alt. Der Musiker galt als ein prominenter Vertreter des Dixieland. 1959 verkaufte sich seine Aufnahme von „Just a closer walk with thee“ mehr als 500.000 Mal.