Oper

Frankfurts Opernintendant lehnt einen Neubau ab

Die Debatte um einen Abriss von Frankfurter Schauspiel und Oper mit einem Neubau an anderer Stelle hat Opernintendant Bernd Loebe „als Schlag ins Gesicht“ bezeichnet. Ihm sei schleierhaft, wie man darüber nachdenken könne, den Standort in der Innenstadt aufzugeben, sagte Loebe der „Frankfurter Rundschau“. „Die Politik sollte nicht über die Köpfe der Intendanten hinweghandeln“, kritisierte der Opernchef.