Kultur

Emeka Ogboh aus Berlin erhält den Kunstpreis

Der in Berlin lebende Künstler Emeka Ogboh erhält den mit 30.000 Euro dotierten Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen. „Die Jury ist von der hohen Qualität der ausgewählten künstlerischen Arbeiten sehr beeindruckt“, hieß es zur Begründung. Bei der Auswahl habe die Installation „FOOD IS R€ADy“ von dem in Nigeria geborenen Ogboh am meisten überzeugt. Diese thematisiert den Zusammenhang und die Konsequenzen von Essen, Kultur und Migration. In seinem Werk verwendet er dazu Klänge, Symbole, Neonschrift, Grafikdesign und Zitate. Der alle zwei Jahre vergebene Kunstpreis der Böttcherstraße zählt zu den am höchsten dotierten Auszeichnungen zeitgenössischer Kunst in Deutschland. Die Preisverleihung findet am 28. August 2016 in Bremen statt.