Auszeichnung

Berliner Künstler Hiwa K erhält Arnold-Bode-Preis

Der irakische Künstler Hiwa K erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Arnold-Bode-Preis der Stadt Kassel. Der 41-Jährige stelle Genregrenzen und damit auch die eigene künstlerische Position infrage, teilte die Stadt Kassel mit. Hiwa K wurde 1975 im Nordirak geboren, lebt heute in Berlin. Er ist Maler und Musiker und fordert die üblichen Kategorien der Kunstwelt mit seiner Praxis heraus.