Bühnen

Schauspielhaus Düsseldorf bleibt länger geschlossen

Das Düsseldorfer Schauspielhaus bleibt wegen einer benachbarten Großbaustelle länger geschlossen als geplant. Der neue Intendant Wilfried Schulz muss deshalb auch in seiner zweiten Spielzeit ab Herbst 2017 Ersatzspielorte suchen. Heute sollen Vertreter der Stadt, des Landes und des Theaters in einer Krisensitzung von den Investoren des Bauprojekts „Kö-Bögen II“ über Verzögerungen informiert werden. Das Schauspielhaus ist seit Januar geschlossen. Schulz war zugesichert worden, dass er ab Herbst 2017 wieder einziehen könne.