Satire

Künstler fälschen Ministeriums-Webseite

Ein Künstlerkollektiv hat mit einer ge- fälschten Webseite das Bundesarbeitsministerium genarrt. Auf der Homepage „Deutschland sagt Sorry!“ entschuldigt sich das Ministerium vermeintlich für die Agenda 2010 und bei den Verlierern der Hartz-IV-Reform. Im Impressum steht eine angebliche Handynummer des Ministeriums, die zum Kollektiv Peng! führt. Das Bundesarbeitsministerium betonte, Satire sei Teil des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Es sei aber auf den ersten Blick nicht erkennbar, dass es sich um Satire handele.