Weltmusik

Afrikanischer Musiker Papa Wemba gestorben

Der kongolesische Sänger Papa Wemba, einer der populärsten Musiker Afrikas, ist tot. Er sei am frühen Sonntagmorgen in Abidjan (Elfenbeinküste) gestorben, berichteten örtliche Medien. Bei einem Auftritt auf einem Festival habe er sich plötzlich unwohl gefühlt. Der 1949 geborene Sänger, mit ursprünglichem Namen Jules Shungu Wembadio Pene Kikumba, galt als König der kongolesischen Rumba. In der Weltmusik hatte er sich einen Namen gemacht. Zu seinen Hits zählten „Maria Valencia“ oder „Yolele“.