Kultur

Seiji Ozawa wird Ehrenmitglied der Philharmoniker

Die Berliner Philharmoniker haben den japanischen Stardirigenten Seiji Ozawa (80) vor der Generalprobe in der Philharmonie in den Kreis ihrer Ehrenmitglieder aufgenommen. Knut Weber, Cellist und Orchestervorstand, sagte bei der Verleihung am Donnerstag: „Mit Seiji Ozawa verbinden uns viele Jahrzehnte des gemeinsamen, beglückenden Musizierens. Als ehemaliger Assistent Herbert von Karajans lebt in ihm diese Ära weiter.“ Seiji Ozawa erinnerte in seinen Dankesworten daran, dass er „dieses Orchester in diesem Saal zum ersten Mal 1966 dirigiert“ habe. Zuletzt stand er Mitte Mai 2009 bei drei Konzerten mit dem Mendelssohn-Oratorium „Elias“ am Pult. Im Jahr 2010 war bei ihm Speiseröhrenkrebs festgestellt worden. Er musste sich aus dem Konzertbetrieb zurückziehen. Bereits drei Jahre später kehrte er zunächst in Japan ans Pult zurück. Am heutigen Freitag und am Sonntag leitet Ozawa zwei Konzerte der Philharmoniker mit Werken von Mozart und Beethoven.