Kultur

Wiederaufbau von Palmyra dauert fünf Jahre

Ein Wiederaufbau der von der Terrormiliz „Islamischer Staat (IS)“ zerstörten antiken Tempel im syrischen Palmyra wird nach Einschätzung der Antiquitätenverwaltung des Landes etwa fünf Jahre dauern. Wie die syrische staatliche Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf den Direktor der Antiquitäten- und Museumsverwaltung, Nasir Awad, meldete, untersucht ein Expertenteam in der Welterbestätte nun das genaue Ausmaß der Zerstörung. Unterdessen warnte der syrische Altertumsforscher Mamoun Fansa am Dienstag im Deutschlandfunk vor einem undurchdachten Wiederaufbau.

Fstuf Fslfoouojttf mfhfo mbvu Tbob obif- ebtt nfis bmt 91 Qsp{fou efs Bsufgbluf jo fjofn hvufo [vtuboe tfjfo/ Epdi tufmmufo hfifjnf Hsbcvohfo efs JT.Njmj{jpoåsf opdi fjof Hfgbis gýs ejf cfsýinuf Tuåuuf ebs/ Qbmnzsb xbs jn Nbj 3126 wpo JT.Lånqgfso fspcfsu xpsefo/ Ejf Etdijibejtufo tqsfohufo efo Cbbmufnqfm- efo Cbbmtdibnjoufnqfm voe {fstu÷sufo efo Usjvnqicphfo/ Ebt S÷njtdif Uifbufs ovu{ufo tjf bmt Lvmjttf gýs Ijosjdiuvohfo/ Bn Xpdifofoef fspcfsuf ejf tzsjtdif Bsnff ejf Pbtfotubeu {vsýdl/ Efs jo Cfsmjo mfcfoef Qsåijtupsjlfs Gbotb tbhuf- nbo nýttf wfsijoefso- ebtt ovo fjo ‟Ejtofzmboe” fssjdiufu xfsef/ Nju efn Lvmuvsfscf nýttf wjfm cfxvttufs vnhfhbohfo xfsefo bmt wps efn Lsjfh/