Film

„Batman v Superman“ räumt an US-Kinokassen ab

Die Superheldenverfilmung „Batman v Superman: Dawn of Justice“ hat an den Kinokassen in Nordamerika einen Superstart hingelegt. Nach Schätzungen am Sonntag spielte der Film mit Ben Affleck und Henry Cavill trotz überwiegend schlechter Kritiken auf Anhieb 170 Millionen Dollar (rund 152 Millionen Euro) ein. Das ist deutlich mehr als etwa Christopher Nolans letzter Batman-Film „The Dark Knight Rises“, der 2012 mit rund 160 Millionen Dollar in den USA und Kanada an den Start gegangen war.