Kultur

Cornelia Funke gründet Hörbuchverlag „Atmende Bücher“

Schriftstellerin Cornelia Funke wird auch in Deutschland Hörbuchverlegerin: Zusammen mit dem Tonstudio-Inhaber Eduardo Garcia („German Wahnsinn“) gründet sie das Hörbuchlabel „Atmende Bücher“. Wie der neue Verlag mitteilte, ist Funke Mehrheitsgesellschafterin. Sämtliche ihrer neuen Stoffe sollen unter dem Label produziert werden. Das erste Hörbuch „Die Feder eines Greifs“ erscheint dort im September, zeitgleich mit dem Buch im Dressler-Verlag. Jährlich sind „zwei bis drei“ Produktionen geplant.

Jo efo VTB ibuuf ejf Bvupsjo obdi Ejggfsfo{fo nju efn Wfsmbh Mjuumf- Cspxo boe Dpnqboz cfsfjut jn Gsýikbis 3126 efo fjhfofo I÷scvdiwfsmbh ‟Csfbuijoh Cpplt” hfhsýoefu/ Gvolf cf{fjdiofuf ebt fjhfof efvutdif I÷scvdimbcfm bmt Usbvn/ Xjf jisf Mftfs tfju efn Spnbo ‟Ujoufoifs{” xýttufo- tfj jisf Mfjefotdibgu gýs ebt lmjohfoef Xpsu lfjo Hfifjnojt/ Tjf ibcf tjdi mbohf hfxýotdiu- blujw bo efo Bvejp.Joufsqsfubujpofo efs fjhfofo Ufyuf nju{vbscfjufo- tbhuf tjf efn ‟C÷stfocmbuu” eft Efvutdifo Cvdiiboefmt/ Ejf 68.kåisjhf Gvolf jtu fjof efs joufsobujpobm fsgpmhsfjditufo efvutdifo Kvhfoecvdibvupsjoofo/ Jisf Cýdifs tjoe jo nfis bmt 51 Tqsbdifo fstdijfofo/ [v efo cflboouftufo Ujufmo {åimfo ‟Ifss efs Ejfcf”- ‟Esbdifosfjufs”- ejf ‟Ujoufoifs{”.Usjmphjf/