Klassik

Dirigent der Teheraner Symphoniker schmeißt hin

Der iranische Dirigent Ali Rahbari hat seinen Job als Leiter des Teheraner Symphonieorchesters nach nur einem Jahr aufgegeben. In einem offenen Brief an die iranischen Medien am Montag nannte er die unmöglichen Arbeitsbedingungen im Land als Grund für seinen schon im Vorfeld angekündigten Rücktritt. Musik, auch Klassik, ist im islamischen Iran nicht verboten. Dennoch müssen Musiker, besonders weibliche, sich immer wieder gegen die strengen islamischen Vorschriften des Landes durchsetzen.