Buch

Harry Potter kommt zurück: Ein Vater mit Vergangenheit

Am 31. Juli 2016 erscheint auf Englisch ein neues Buch von Joanne K. Rowling. Der einstige Zauberlehrling arbeitet nun im Amt für Magie

2007 endete die Harry-Potter-Reihe. Der Zauberlehrling überlebte, was nicht immer sicher erschien, war die Stimmung von Buch zu Buch doch düsterer und mordbider geworden. Im abschließenden Band „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ war der letzte Satz: „Alles war gut.“

Nur, das war nicht das letzte Band, Joanne K. Rowling wird in diesem Sommer ein weiteres Buch auf den Markt bringen. Das Buch mit dem Titel „Harry Potter and the Cursed Child“ („Harry Potter und das verfluchte Kind“) soll am 31. Juli im Vereinigten Königreich, den USA und in Kanada erscheinen. Es handelt sich bei dem Band um eine limitierte Sammler-Edition.

In dem Buch geht es um Harry Potters Leben nach dem finalen Kampf mit dem bösen Magier Voldemort. 19 Jahre später ist Harry Potter mittlerweile Mitarbeiter im Amt für Magie und Vater von drei Kindern, die ihm, so der Buch-Verlag, wohl mehr Arbeit bescheren als seine Anstellung im öffentlichen Dienst.

Während Harry seine Vergangenheit weitestgehend auszublenden scheint, macht sich sein Sohn Albus – benannt nach Harrys Mentor Albus Dumbledore – daran, die Familientradition als Zauberer fortzusetzen. „Beide, Vater und Sohn, lernen die unbequeme Wahrheit: Manchmal kommt die Finsternis von unerwarteten Orten“, heißt es auf Pottermore, der Internetseite von Joanne K. Rowling

Ob es sich nach dem Buchtitel bei Albus um das verfluchte Kind handelt, geht aus der Mitteilung des Verlages nicht hervor. Der achte „Harry Potter“-Band schreibt zwar die Fantasy-Geschichte fort, unterscheidet sich in der Entstehungsgeschichte aber deutlich von den bisherigen Büchern. Basis für das Buch ist das gleichnamige Theaterstück, das die Autorin Joanne K. Rowling geschrieben hat und das am 30. Juli in London Premiere feiert. Die erste englische Edition von „Harry Potter and the Cursed Child“ orientiert sich zunächst noch sehr an dem Text des zweiteiligen Theaterstückes und dem Drehbuch früherer Proben. Offensichtlich sollen mit dem Buch auch Fans in den Genuss der Geschichte kommen, die nicht zu einer der Vorstellungen des Theaterstücks nach London kommen können. Der Verlag „Little Brown“ kündigte bereits an, dass eine überarbeitete Version geplant sei. Ob und wann das Buch in einer deutschen Version erscheint, steht noch nicht fest.