Kunst

Willi-Sitte-Galerie feiert Jubiläum mit Sonderschau

Zu ihrem zehnjährigen Gründungsjubiläum hat die Willi-Sitte-Galerie in Merseburg am Sonntag eine Sonderausstellung mit seltenen Werken ihres Namensgebers eröffnet. Die Retrospektive umfasst insgesamt rund 75 Arbeiten des DDR-Malers. Die Arbeiten, Gemälde und Zeichnungen, stammen aus dem Fundus der Sitte-Stiftung oder sind Leihgaben aus Privatbesitz, wie die Galerie mitteilte. Sitte, oft als Staatskünstler charakterisiert und DDR-Nationalpreisträger, war von 1986 bis 1989 Mitglied des Zentralkomitees der SED.