Berliner FestSpiele

Intendant Oberender verlängert bis ins Jahr 2021

Der Autor und Dramaturg Thomas Oberender bleibt für weitere fünf Jahre Intendant der Berliner Festspiele. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) verlängerte seinen Vertrag bis 2021, wie das Haus am Sonntag mitteilte. Die Festspiele sind als kulturelle Einrichtung des Bundes sowohl für den Martin-Gropius-Bau mit seinen renommierten Ausstellungen wie auch für mehrere Berliner Festivals verantwortlich – darunter für das Theatertreffen, das Jazzfest Berlin und für MaerzMusik. Oberender (49) ist seit 2012 Intendant. Zuvor war er unter anderem Schau­spieldirektor bei den Salzburger Festspielen und leitender Dramaturg am Schauspielhaus Bochum.