Soul

Rhythm-and-Blues-Sänger Otis Clay gestorben

Der US-amerikanische Rhythm-and-Blues-Sänger Otis Clay ist mit 73 Jahren gestorben. Sein Manager Miki Mulvehill bezeichnete ihn als „letzten Fahnenträger des tiefen Southern Soul“. Der im US-Staat Mississippi geborene Clay war einmal für den Grammy-Musikpreis nominiert gewesen. Bereits 1972 hatte er mit „Trying To Live My Life Without You“ seinen größten Hit. 2013 war er in die Blues Hall of Fame der Blues Foundation in Memphis aufgenommen worden. Clay hatte gerade noch seine US- und Europatournee vorbereitet.