Literatur

Falladas Leben wird in Carwitz verfilmt

Das Leben des Schriftstellers Hans Fallada (1893–1947) wird an Originalschauplätzen verfilmt. Im Fallada-Museum in Carwitz (Mecklenburg-Vorpommern) begannen am Montag die Dreharbeiten für eine Dokumentation, die im Sommer bei Arte zu sehen sein soll. Michael Schenk spielt den Schriftsteller, der von 1933 bis 1945 mit Familie in Carwitz lebte. Das Doku-Drama solle umfassend Falladas literarisches Schaffen und auch seine Alkohol-, Drogen- und psychischen Probleme beleuchten, sagte Regisseur Christoph Weinert.