Literatur

Besucherplus bei der Frankfurter Buchmesse

Die 67. Frankfurter Buchmesse ist am Sonntag mit einem Besucherplus von rund zwei Prozent zu Ende gegangen. Rund 275.000 Menschen kamen in den fünf Tagen zur weltgrößten Bücherschau. Beim allgemeinen Lesepublikum, das am Wochenende Zugang hatte, verzeichneten die Organisatoren einen Zuwachs von vier Prozent. Die Zahl der Fachbesucher blieb in den ersten drei Tagen mit 140.000 auf dem Niveau des Vorjahres. Auf der 67. Frankfurter Buchmesse präsentierten sich 7000 Aussteller aus rund 100 Ländern.